Das Business mit Immobilien

1988 Aufrufe 0 Comment
Immobilie als Investment

Immobilien erweisen sich als sichere und sinnvolle Altersvorsorge. Um Kapital längere Zeit anzulegen, eignen sich Reihenhäuser, Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften. Kaufen die österreichischen Interessenten ein Haus, nutzen sie es für den Eigenbedarf oder vermieten das Grundstück. Dabei gilt es, einige Faktoren zu beachten.

Sind Immobilien eine sichere Geldanlage?

Das Betongold – wie sich Häuser umgangssprachlich nennen – trifft zunehmend auf Wohlwollen. Der Grund besteht in der Sicherheit für das Eigenkapital. Immobilien verlieren in der Regel selten an Wert. Demnach bringen sie den Besitzern ein Gefühl der Sorglosigkeit. Um eine Anlage zu tätigen, eignen sich unterschiedliche Varianten. Beispielsweise investieren die Verbraucher in Immobilienfonds. Hier kennen sie das jeweilige Gebäude nicht, sondern beteiligen sich an einer Sammel-Investition. Vorwiegend verwalten spezielle Firmen die eingereichten Gelder.

Eine weitere Alternative besteht in einer Direktinvestition. Hierbei handelt es sich um die beliebteste Form der Geldanlage. Die Kunden kennen das betreffende Haus. Sie erwerben es, um darin zu leben oder es zu vermieten. Bei der Wahl der Gebäude spielen die umliegenden Gärten eine wesentliche Rolle. Ist das Grundstück großflächig, benötigen die Käufer unter Umständen weiteres Grundkapital. Der Vorteil besteht darin, dass gepflegte Grünanlagen die zukünftigen Mieter begeistern. Das bedeutet, dass die Mieteinnahmen im besten Fall steigen.

Zudem lohnt sich eine Doppelhaushälfte als Investment. Hierbei handelt es sich um die Hälfte eines Wohnhauses, sodass die Käufer mit den Nachbarn Wand an Wand wohnen. Als Vorteil erweist sich die geringe Grundstücksfläche, die weniger Pflege bedarf. Demnach sind die Ankaufskosten in der Regel niedriger als bei einem freistehenden Einfamilienhaus.

Das Business mit den Gewerbeimmobilien

Die Gewerbeimmobilien gehören ebenfalls zu den Direktinvestitionen. Sie eignen sich vorwiegend für Anleger, die eine größere Risikofreude besitzen. Der Grund dafür besteht in der schwankenden Stabilität des Immobilienmarktes in dem Bereich. Ausschließlich eine intensive Recherche sorgt dafür, dass die Kunden das passende Gebäude wählen. Dabei gilt es darauf zu achten, dass Fachwissen für eine Gewerbeimmobilie als nützlicher Faktor gilt. Der Vorteil hierbei besteht in den höheren Renditen.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 

News aus der aboutbusiness.at Redaktion

Jetzt abonnieren und News und Angebote aus der Redaktion von aboutbusiness.at erhalten!
E-Mail
Secure and Spam free...