Benefits zur Mitarbeiterbindung

760 Aufrufe 0 Comment

Einen guten Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, ist immer einfacher als einen neuen guten Mitarbeiter zu finden und auszubilden bzw. in die Geschäftsprozesse zu integrieren. Gerade in Krisensituationen besteht für viele Unternehmen große Gefahr, qualifizierte Mitarbeiter zu verlieren. Denn zum einen ist die Arbeitsbelastung gerade in solchen Phasen oft sehr hoch und das Personal muss an den Rand der eigenen Belastungsgrenze gehen. Zum anderen suchen aber gerade in Krisenzeiten auch viele andere Unternehmen derselben Branche häufig händeringend nach Fachkräften und legen sich oft sehr ins Zeug, wenn es darum geht, diese zu locken, den Arbeitgeber zu wechseln. Betriebe tun daher gut daran, sich zu überlegen, wie sie ihre Mitarbeiter langfristig binden können. Die Höhe des Gehalts spielt dabei überraschenderweise in der Regel nur eine untergeordnete Rolle.

Gehalt ist nicht alles

Das Gehalt, das Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber monatlich ausbezahlt bekommen, ist natürlich wichtig, aber gerade dann, wenn es um einen möglichen Jobwechsel geht, nicht immer das einzige Kriterium, das auf die Waagschale gelegt wird. Denn zum einen ist das Lohnniveau bei einem Jobwechsel innerhalb derselben Branche oft ohnehin sehr ähnlich, zum anderen sind es aber vor allem weiche Faktoren, die Mitarbeiter überhaupt daran denken lassen, sich einen neuen Arbeitsplatz zu suchen. Ein wesentliches Kriterium dabei ist in der Regel das Arbeitsklima. Wenn die Chemie zwischen den Kollegen und vor allem mit den Vorgesetzten nicht passt, dann kann dies ein großer Faktor sein, um einen Jobwechsel ins Auge zu fassen. Daher ist es wesentlich für Personalverantwortliche, vor allem darauf zu achten, dass eine positive Gesprächskultur herrscht und die Sorgen der Mitarbeiter ernst genommen werden.

Darüber hinaus bieten viele Unternehmen ihren Teammitgliedern eine Reihe von Benefits an, die diese in Anspruch nehmen können. Dazu gehören z.B. Gutscheine, die neben dem Gehalt einen zusätzlichen Anreiz darstellen sollen und die Mitarbeiter auch in ihrem Arbeitsalltag unterstützen sollen. Besonders weit verbreitet sind dabei etwa Tankgutscheine, die vor allem bei Pendlern gut ankommen, aber auch Essensgutscheine, um eine Unterstützung für die Mittagspause zu erhalten. Der Vorteil aus Sicht der Personalabteilung besteht bei solchen Benefitsystemen darin, dass ein höherer Grad an Mitarbeiterbindung erzielt werden kann. Denn die Gutscheinkarten, selbst wenn diese in digitaler Form als App zur Verfügung stehen, sind ein deutlich sichtbares zusätzliches Goodie neben dem Lohn, der monatlich aufs Konto kommt. Mitarbeiter gewöhnen sich gerne an solche Benefits und es fällt damit schwerer, sich von diesen bzw. auch von einem Arbeitgeber zu trennen.

Die Alternative zur Lohnerhöhung

Vielfach werden Benefits, die in Form von Guthabenkarten an Mitarbeiter vergeben werden, auch als Alternative zu Lohnerhöhungen gesehen. Denn gerade im Fachkräftebereich, wo oft hohe Einkommensklassen vorliegen, würden Lohnerhöhungen zu einer Schlechterstellung hinsichtlich der steuerlichen Behandlung führen. Denn oft können kleine Gehaltserhöhungen schon dazu führen, dass Mitarbeiter in die nächsthöhere Steuerklasse rutschen. Sie verdienen dann brutto zwar mehr, netto schaut aber mitunter gleich viel oder sogar weniger heraus. Dies ist ein weiterer Grund, warum viele Unternehmen einen Sachbezug nutzen, um ihren Mitarbeitern somit einen steuerschonenden Zusatzbezug zukommen lassen zu können. Sachbezüge sind geldwerte Vorteile, die den Mitarbeitern zustehen, jedoch nicht in Form einer Geldüberweisung oder in Form von Bargeld ausgezahlt werden. Bis zu gewissen Grenzen werden diese sogar steuerfrei behandelt.

Weitere Benefits für Mitarbeiter

Unternehmensleitungen haben je nach Ausrichtung und Größe des Unternehmens auch noch weitere Möglichkeiten, Benefits zu bieten. Oft sind dies kostenlose Garagenplätze oder Parkplätze in der Nähe des Firmenstandortes, die Möglichkeit, von Partner Rabatten zu profitieren oder sogar Dienstwohnungen zu nutzen. Auch Handys und Computer, die auch privat genutzt werden können, sind sehr beliebt. Welche Form der Benefits zur Mitarbeiterbindung auch gewählt wird, wichtig ist, dass diese auf die individuelle Situation des Personals passen. Genau aus diesem Grund sind Guthabenkarten beliebt, die vom Arbeitgeber mit Guthaben gebucht werden, aber dann für eine Vielzahl an Einkäufen genutzt werden können.