Fahnenmast im Garten aufstellen – das sollten Sie beachten

1511 Aufrufe 0 Comment

Ein Fahnenmast stellt eine Bereicherung für jeden Garten dar. Möchten Sie einen Fahnenmast im Garten aufstellen, zeigen wir Ihnen, was es dabei zu beachten gibt.

Fahnenmast im Garten – diese Regeln gelten

©Lansche Fahnen

Deutschland gilt als Land der Bürokratie und Genehmigungen. Für einen Fahnenmast gilt dabei grundsätzlich: Bis zu einer Höhe von 10 m brauchen Sie keine Genehmigung einholen. Allerdings kann es hiervon regionale Abweichungen geben. Informieren Sie sich daher vor dem Aufstellen eines Fahnenmasts über die bei Ihnen geltenden Regelungen der örtlichen Bauordnung. Außerdem gilt grundsätzlich, dass ein errichteter Fahnenmast mindestens 2 m Abstand zur Grundstücksgrenze haben muss.

Wird für den Fahnenmast ein Fundament errichtet oder möchten Sie ihn an einem Gebäude befestigen, so stellt dies eine bauliche Veränderung dar. Bei Miet- und Pachtgrundstücken ist in solchen Fällen zuvor mindestens die Genehmigung des Eigentümers einzuholen.

Des Weiteren sollten Sie auch nicht die gute Nachbarschaft gefährden, wenn Sie einen Fahnenmast im Garten aufstellen möchten. Gerade bei heftigem Wind können wehende Fahnen einen erheblichen Geräuschpegel verursachen. Bei starkem Wind und Regen sollten Sie die Fahne daher am besten einholen. So vermeiden Sie auch Beschädigungen an der Fahne selbst.

Welche Fahnen dürfen gehisst werden?

Fahnen mit verfassungsfeindlichen und verbotenen Symbolen dürfen grundsätzlich nicht gehisst werden. Doch auch die schwarz-rot-goldene Deutschlandfahne mit Staatswappen dürfen Sie privat nicht hissen, da diese ein Hoheitssymbol der Bundesrepublik Deutschland darstellt.

So stellen Sie Ihren Fahnenmast im Garten auf

Möchten Sie einen eigenen Fahnenmast aufstellen, so können Sie wählen zwischen den Varianten:

  • Mobiler Fahnenmast
  • Fahnenmast mit Bodenhülse.

Während der mobile Fahnenmast dank seiner Standbeine schnell und an nahezu jedem Ort aufgestellt werden kann, muss für einen Fahnenmast mit Bodenhülse zunächst ein Fundament geschaffen werden. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Heben Sie zunächst ein Loch im Boden für das Fundament aus. Dieses sollte die Bodenhülse an allen Seiten und in der Tiefe um rund 10 cm überragen.
  2. Geben Sie zunächst eine etwa 10-15 cm dicke Schicht Beton in das Bodenloch. Anschließend stecken Sie die Bodenhülse gerade herein.
  3. Ist die Bodenhülse gerade ausgerichtet, füllen Sie nach und nach den restlichen Beton ein. Einige Bodenhülsen sind seitlich oder am Boden offen. In solchen Fällen sollten Sie die offenen Stellen zuvor abkleben, damit der flüssige Beton nicht in die Bodenhülse läuft.

Häufige Fragen zum Fahnenmast im Garten

Wie hoch sollte ein Fahnenmast sein?

Bei der Höhe des eigenen Fahnenmastes sollten Sie die geltenden gesetzlichen Bestimmungen in Ihrer Gemeinde und Region beachten. Grundsätzlich kann ein Fahnenmast bis zu zehn Meter in Deutschland genehmigungsfrei aufgestellt werden. Allerdings können regional andere Bestimmungen gelten“, so die Experten von Lansche Fahnen.

Welches Material eignet sich für einen Fahnenmast?

Fahnenmasten für den Garten können aus Aluminium oder Holz gefertigt sein. Bei Aluminium handelt es sich um ein recht leichtes und rostfreies Material. Damit überzeugt es vor allem durch seine hohe Langlebigkeit und den geringen Pflege- und Wartungsaufwand.

Auch ein Fahnenmast aus Holz bietet ausreichend Stabilität und ist gleichzeitig optisch ansprechend. Das natürliche Material ist an sich robust, muss aber mit speziellen Pflegemitteln gegen Verwitterung geschützt werden. Der Schutzanstrich sollte zudem alle 5-7 Jahre erneuert werden.

Welche Unterschiede gibt es bei Fahnenmasten für den Garten?

Fahnenmasten für den Garten können sich nicht nur im verwendeten Material, sondern auch in Ihrer Form unterscheiden. Dabei können Sie wählen zwischen einem:

  • Ovalen Fahnenmast
  • Zylinderförmigen Fahnenmast
  • Konischen Fahnenmast.

Während sowohl der ovale als auch der zylinderförmige Fahnenmast eine einheitliche Dicke bis zu ihrer Spitze aufweisen, läuft der konische Fahnenmast nach oben hin schmaler zu. Das bietet den Vorteil, dass besonders am Ende des Fahnenmastes weniger Angriffsfläche für den Wind besteht.

Dadurch gerät der konische Fahnenmast auch bei starkem Wind weniger leicht ins Schwanken. Am Ende ist es aber auch hier vor allem eine Frage des eigenen Geschmacks, welchen Fahnenmast Sie im eigenen Garten aufstellen möchten.