Tipps rund um Geld und Co. für den USA Urlaub

674 Aufrufe 1 Comment

So schön es in Europa mittlerweile wegen dem fehlenden Umrechnen mit der Währung auch ist, geht die Reise nach Amerika, sind Tipps rund um Geld und Co. für den USA Urlaub ganz nützlich. Vor allem der Umrechnungskurs für den Dollar ist ein wichtiges Detail, damit der Urlaub oder der Aufenthalt in Übersee nicht zu teuer wird. Die USA sind mittlerweile als Reiseland mehr als beliebt. Nicht nur für den kurz bevorstehenden Winterurlaub in den Skihochburgen der Rocky Mountains, sondern auch, wenn es um geschäftliche Beziehungen geht. Da jedoch aktuell ein Urlaub in den USA für viele ein Thema ist, weil die Regionen in Colorado oder Kalifornien einfach zu einem abenteuerlichen Winterurlaub einladen, sollte sich auf den entsprechenden Portalen im Netz informieren. Wer in die USA reisen muss oder möchte, kann schon im Voraus die Währung im Auge behalten und auf diese Weise seine persönlichen Ausgaben besser kalkulieren. Genau geht dies natürlich erst am Tag der Abreise, weshalb auch an den Flughäfen die entsprechenden Wechselstuben zu finden sind.

Tipps rund um Geld und Co. für den USA Urlaub vor Ort finden

Am Tag der Abreise kann an den deutschen Flughäfen Geld eingetauscht werden, das man entweder in bar mitnimmt oder durch eine Einzahlung eintauscht, die dann im Ankunftsland wieder beim gleichen Unternehmen abgebucht werden kann. Das erspart nicht nur die Mitnahme eines höheren Geldbetrages, sondern stellt auch eine dadurch bedingte Sicherheit dar. Außer Geld kann man auch:

  • Reiseschecks einlösen
  • Seltene Währungen bestellen
  • An- und Verkauf von Gold

Die Wechselstuben wie Travelex sind Teil eines Unternehmens aus dem Finanzdienstleistungssektor. Hier kann entweder Geld in eine fremde Währung eingetauscht werden, was besonders an Flughäfen vor dem Abflug erledigt wird. Außerdem kann beim Rückflug mitgebrachte, sogenannte Fremdwährung, wieder zurück in den Euro getauscht werden, oder eben in jede andere Währung, die man haben möchte. Je nachdem, bei welchem Unternehmen man Geld eintauscht, kann neben dem Kursunterschied auch noch eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr verlangt werden.

Tipps rund um Geld und Co. für den USA Urlaub vor Ort finden

Wenn man die bestehenden Bestimmungen beachtet, kann man auch am Abflughafen seines Fluges Euro in Dollar umtauschen. Ob das am entsprechenden Flughafen der Fall ist, zeigt ein Blick auf die Webseite des Anbieters, hier ist auch der Währungsrechner zu finden. Dieser zeigt nicht nur den tagesaktuellen Kurs, sondern auch einen Kursverlauf der vergangenen Woche. Das macht eine Tendenz sichtbar und den Stand der jeweiligen Währung. Ob das aber für den geplanten Abflugtermin noch nützlich ist, kommt auf die Flexibilität des Passagieres an.

1 Kommentare