Online Jobbörsen – Ein Überblick

160 Aufrufe 0 Comment

Mittlerweile bietet das Internet einige verschiedene Jobbörsen an, auf denen freie Stellen in den umliegenden Städten verzeichnet sind. Allerdings werden einige Jobbörsen in bestimmte Kategorien eingeteilt. Die Jobbörsen für Studenten z.B. umfassen nicht nur reine Nebenjobs, sondern zusätzlich Praktika, die für das eigene Studium sehr wichtig sind. In den meisten Jobbörsen ist es sogar möglich, die Bewerbung und den Lebenslauf direkt hochzuladen und somit online zu bewerben. Daher haben die Stellenanzeigen im Netz an großer Beliebtheit gewonnen. Schließlich ist es leichter dort nach einem passenden Job zu schauen und die Bewerbungen schnell und unkompliziert zu versenden. Vorteilhaft ist hierbei sogar, dass keine weiteren Kosten wie Porto oder Bewerbungsmappen auf einen zukommen.
Statistiken erweisen heute, wie häufig Stellenangebote in den Online Jobbörsen aufgegeben werden. Auf folgenden Jobbörsen wurde die unten genannten prozentualen offenen Stellen eingetragen:
Stepstone: rund 30,5 Prozent der offenen Stellen
Monster: 29,60 Prozent der offenen Stellen
Jobscout24: etwa 8 Prozent
Careerbuilder: mit ungefähr 6,5 Prozent der offenen Stellen
XING Jobs: einen prozentualen Anteil von 6,3 Prozent
Sueddeutsche.de: 4,4 Prozent
Jobware: 4 Prozent
und Kalaydo mit 3 Prozent.
Auf vielen dieser Jobbörsen werden einem sogar Bewerbungstipps angeboten. Wie sieht ein richtiges Anschreiben aus? Welche Zeugnisse lege ich bei? Wie gliedere ich meinen Lebenslauf?
Fragen, die sich viele Bewerber stellen, die nach langer Zeit wieder auf der Suche nach einem Job sind. Besonders Langzeitarbeitslose haben es oftmals schwer, wieder in das Berufsleben einzufinden. Die Hilfestellungen werden von den Bewerbern daher positiv angenommen.
Quelle: Statista