Welche Vorteile bringt eine mehrsprachige Website?

1205 Aufrufe 0 Comment

Bieten Sie Ihre Website ausschließlich in Deutsch an, erreichen Sie rund 130 Millionen Menschen weltweit. Auf der Liste der meistgesprochenen Sprachen belegt Deutsch den elften Platz. Um Ihre Reichweite zu erhöhen, kommt ein bilingualer Internetauftritt infrage.

Eine mehrsprachige Internetpräsenz erhöht Ihre Reichweite

Führen Sie Ihren Internetauftritt in mehreren Sprachen, bietet sich neben Deutsch Englisch an. Hierbei handelt es sich um die Top-Sprache im Internet. Übersetzen Sie die Inhalte Ihrer Website ins Englische, suggerieren Sie den Lesern ein internationales Auftreten. Vorrangig weltweit agierende Unternehmen sprechen mit mehrsprachigen Webauftritten Kunden in den Ländern, in denen sie aktiv sind, an.

Gleichzeitig weckt die Bilingualität das Interesse der Menschen, deren Sprache Sie auf Ihrer Internetseite nutzen. Dementsprechend vergrößern Sie Ihre Leserschaft, wenn Sie beispielsweise Ihren Blog zusätzlich in Englisch übersetzen. Bevor Sie über eine Übersetzung nachdenken, überlegen Sie, ob Sie auf eine internationale oder mehrsprachige Internetseite abzielen. Zwischen diesen Optionen unterscheidet die Suchmaschine Google. Die internationale Website richtet sich an Nutzer in unterschiedlichen Ländern.

Eine mehrsprachige Seite bietet Inhalte in mindestens zwei Sprachen. Sie spricht nicht zwangsläufig eine internationale Zielgruppe an, wie das Beispiel Schweiz belegt. Auf mehreren Schweizer Internetseiten lesen Sie Texte in Deutsch und Französisch, weil es sich um zwei der offiziellen Sprachen des Landes handelt. Das bedeutet nicht, dass sich die Inhalte an ein weltweites Publikum richten.

Diese Vorzüge erwarten Sie, wenn Sie Ihre Inhalte in Englisch übersetzen

Für die Vielzahl der Seitenbetreiber stellt die erweiterte Reichweite den ausschlaggebenden Grund für eine mehrsprachig geführte Website dar. Die Voraussetzung besteht in Themen, die für Menschen weltweit Relevanz erhalten. Beispielsweise empfiehlt sich eine Übersetzung in Englisch oder mehrere Sprachen, wenn Sie Waren international versenden. Durch die Mehrsprachigkeit profitieren Sie von einem höheren Vermarktungspotenzial.

Wann lohnt sich ein Übersetzungsbüro?

Sprechen Sie Englisch wie ein Muttersprachler, übersetzen Sie Ihre Texte selbstständig. Diese Eigeninitiative birgt gleichzeitig Gefahren. Überschätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse, fehlen Ihnen buchstäblich die Worte. Das Nachschlagen jeder zweiten Vokabel nimmt Zeit in Anspruch und führt zu Stress. Zusätzlich fällt es den Lesern auf, wenn das Sprachniveau unzureichend ist.

Eine schlecht oder fehlerhaft übersetzte Website wirkt unprofessionell. Sie schreckt die Seitenbesucher und damit potenzielle Käufer ab. Trauen Sie sich eine hochqualitative Übersetzung nicht zu, ergibt es Sinn, ein Übersetzungsbüro zu beauftragen. Übernehmen fachkundige Übersetzer und Lektoren die Seitenübersetzung, ersparen Sie sich Zeitaufwand und Kopfzerbrechen.

Welche Grundregeln gelten für mehrsprachige Seiten?

Bevor Sie Ihre Webinhalte übersetzen oder diesen Schritt outsourcen, überlegen Sie, wie Ihre Zielgruppe auf Seiteninhalte in Englisch reagiert. Für deutschsprachige Leser mit geringen Englischkenntnissen stellen diese eine Hürde dar. Obgleich die Fremdsprache zur Schulbildung gehört, wirken englische Textblöcke auf sie abschreckend. Damit sie Ihre Website nicht verlassen, ergibt es Sinn, ein Internetangebot pro Sprache einzurichten. Über Subdomains oder das Inhaltsverzeichnis finden Interessierte Ihre Inhalte in einer oder mehreren Fremdsprachen. Das wirkt aufgeräumter als auf einer Seite Texte in mehreren Sprachen zu publizieren.