So funktioniert der Handel mit dem Neobroker nextmarkets

193 Aufrufe 0 Comment

Da ich privat und geschäftlich viel unterwegs bin, ist mir bei einem Broker wichtig, dass dieser eine sehr gute App im Angebot hat. Daher habe ich mich vor kurzer Zeit eingehend mit dem Thema beschäftigt, auf der Suche nach den besten Broker-Apps. Dabei bin ich unter anderem auf das Angebot des Neobrokers nexmarkets mit seiner Trading-App gestoßen.

Handel über den Browser oder per App

nextmarkets ist ein Broker, der seinen Kunden den Handel mit Wertpapieren und auch Devisen auf zwei Wegen anbietet, nämlich:

  • Über den Browser
  • Mittels App

Trader können also mit sämtlichen Endgeräten Wertpapiere über nextmarkets handeln, beispielsweise per PC, Laptop, Tablet und Smartphone. Diese Auswahl erwarte ich und zahlreiche andere Trader heutzutage von einem guten Broker, zumal insbesondere der mobile Handel immer gefragter und wichtiger wird.

Die App von nextmarkets im Detail

Wie eingangs erwähnt, habe ich mich ausführlich mit verschiedenen Angeboten und somit auch mit der Börsen-App von nexmarkets beschäftigt. Meiner Auffassung nach sollte eine besonders gute App zum mobilen Handel einige Funktionen und Tools zwingend beinhalten, wie zum Beispiel Marktnachrichten, Echtzeitkurse, Push-Nachrichten und Charts. Darüber hinaus sollte die Oberfläche intuitiv bedienbar sein. All diese Anforderungen kann die App von nextmarkets problemlos erfüllen.

© nextmarkets

Die Trading App steht sowohl für Android als auch für iOS-basierte Endgeräte zur Verfügung. Die Applikation beinhaltet diverse Tools und Funktionen, insbesondere:

  • Indikatoren
  • Verschiedene Charttypen
  • Oszillationen
  • Zeichenwerkzeuge
  • Watchlist
  • Swipe zum schnellen Folgen

Darüber hinaus ist die App nicht nur intuitiv bedienbar, sondern äußerst übersichtlich gestaltet. Die einzelnen Menüpunkte und Funktionen lassen sich schnell finden, wie zum Beispiel die Kursanzeige oder auch die Maske, die zur Auftragserteilung aufgerufen werden muss.

© nextmarkets

Zahlreiche Wertpapiere mit der App gebührenfrei handeln

Als mittlerweile erfahrene Trader bin ich es gewohnt, dass mir beim Handel eine möglichst große Auswahl an Wertpapieren zur Verfügung steht. In dieser Kategorie kann nextmarkets mit seiner App und auch dem Handel über den Browser ebenfalls überzeugen. Das größte Plus ist aus meiner Sicht, dass über 8.000 Aktien, Fonds, ETFs und andere Wertpapiere gebührenfrei gehandelt werden können. Mittels fractional Trading ist es sogar möglich, Aktien in Teilen zu handeln. Dies bietet bei Weitem nicht jeder Broker seinen Kunden an. Zudem gibt es weder Depotgebühren noch fallen Nebengebühren beim Handel über nextmarkets an.

Kostenlose Hilfe beim Handel über den Broker

Ein Highlight ist bei nextmarkets neben der bereits erwähnten App vor allem, dass mit den Coaches kostenlose Hilfen für den Handel zur Verfügung stellen. Die erfahrenen Trader und Experten geben wichtige Tipps, wie zum Beispiel, auf bestimmte Trends am Markt zu achten. Ergänzend steht dem Kunden bei nextmarkets ohnehin ein großer Lern- und Weiterbildungsbereich zur Verfügung. Allein aufgrund der Coaches können Monat für Monat bis zu 200 Echtzeitanalysen problemlos abgerufen werden, selbstverständlich auch über die Trading App.

© nextmarkets

Fazit zum Handel mit nextmarkets

Wer heute unabhängig und flexibel zu günstigen Konditionen handeln möchte, der findet mit dem Broker nextmarkets einen sehr guten Anbieter. Überzeugend ist die Trading-App, die sowohl für Anfänger als auch professionelle Trader bestens geeignet ist und zahlreiche Funktionen und Tools beinhaltet. Zudem überzeugt nextmarkets durch seinen gebührenfreien Handel, denn es gibt weder Depot- noch Ordergebühren. Der Handel erfolgt nach der Registrierung beim Broker schnell, effektiv und unkompliziert, wozu auch die intuitiv bedienbare App beiträgt.