Top 5 Web Entwicklung Trends in 2018

753 Aufrufe 0 Comment

Das Internet ist heute nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Tätigkeiten und Dinge werden von den Menschen online erledigt. Eine eigene Webseite ist daher für jedes Unternehmen ein Muss. Unternehmen die noch keinen Internetauftritt haben, sollten sich spätestens in diesem Jahr um die Entwicklung kümmern. Darüber hinaus lohnt es sich aber auch, einen Blick auf die vorhandene Webseite zu werfen, um zu schauen ob Anpassungen notwendig sind. Doch worauf gilt es hier eigentlich zu achten? Wie sehen die Top-5 Trends der Web Entwicklung für 2018 aus? Das erfahren Sie im folgenden Blogartikel.

Trend 1 – Animationen

Animationen sind nichts neues im Internet. Bereits seit vielen Jahren sind Bilder und Grafiken ein fester Bestandteil des World Wide Webs. Vor allem in den letzten Jahre ist jedoch die Beliebtheit von Animationen deutlich gestiegen. Dank neuer Technologien wie Canvas und HTML5 in Verbindung mit CSS3 ist es zudem einfacher denn je, neue Grafiken und Animationen ohne viel Aufwand oder lästige Plug-ins zu erstellen. Auch im Jahre 2018 hält dieser Trend an. Animationen lockern den Internetauftritt auf, sind nett anzusehen und erfreuen die User.

Trend 2 – Multimedia ist ein Muss

Der typische Leser ist häufig faul und hat nur wenig Zeit. Das Lesen von langen Texten ist nicht nur langweilig, sondern oft auch trocken. Multimedia ist die Lösung. Video-Tutorials oder Produktbeschreibungen in Form von Videoclips oder Audio-Podcasts kommen bei den Usern gut an. Sie ersparen nicht nur viel Lesen, sondern machen es auch einfacher, bestimmte Produkte oder Funktionen zu verstehen. In einem Video kann der User zum Beispiel nicht nur sehen, wie ein Produkt verwendet wird, sondern sieht auch dass es wirklich von echten Menschen genutzt wird. Videos und Podcasts bieten Möglichkeiten, wie sie mit einfachen Grafiken oder Texten nicht möglich sind. Ein weiteres Plus: HTML5 macht die Nutzung von Audio- und Video-Clips auf natürliche Weise und ohne die Verwendung von Plug-ins wie Adobe Flash möglich. Der Trend der Web Entwicklung für 2018 geht also eindeutig in Richtung Multimedia.

Trend 3 – Web Apps und interaktive Webseiten

Die Zeiten der statischen Webseiten, die einfach nur langweiligen Text, Grafiken oder Bilder darstellen, sind längst vorbei. Moderne Web Apps, die dem User zahlreiche Möglichkeiten bieten sowie interaktive Webseiten, mit denen der Besucher direkt interagieren kann, sind im Trend. Das gilt auch und sogar noch vermehrt für das Jahr 2018. Dank JavaScript, Canvas und weiteren Technologien, lassen sich solche Webseiten heute zudem auf einfache Art und Weise realisieren. Unternehmen, die nach wie vor auf einen klassischen Internetauftritt setzen, sollten sich hier unbedingt dem Lauf der Zeit anpassen. Eine moderne und interaktive Webseite erhöht die Nutzerfreundlichkeit und kann den Erfolg im Internet deutlich steigern.

Trend 4 – Responsive Design und mobile Optimierung

Immer mehr User sind vom Smartphone oder Tablet im Internet unterwegs. Häufig sind dabei die Prioritäten und die Interessen der beiden Zielgruppen völlig unterschiedlich. Der mobile User möchte in der Regel schnell wichtige Informationen bekommen, ein Produkt kaufen oder eine andere Aufgabe erfüllen. Er hat meist nur wenig Zeit und wird durch die relative kleine Größe der Geräte eingeschränkt. Eine schnelle Ladezeit sowie die korrekte Darstellung der Webseite auf dem kleinen Display sind ihm daher wichtiger als ein komplexes Design. Außerdem erwartet er, dass alle Funktionen, wie etwa Checkout, Zahlung, oder Registrierung auch von seinem Smartphone oder Tablet ohne Probleme funktionieren.
Responsive Design und die Optimierung des Internetauftritts für diese stetig wachsende Zielgruppe ist daher besonders wichtig. Ignorieren Sie diesen Trend, dann verschließen Sie sich unter Umständen einer sehr großen potentiellen Zielgruppe, die in den kommenden Jahren noch deutlich wachsen wird. Die Zeit ist gekommen, um die Webseite – sofern noch nicht geschehen, jetzt anzupassen.

Trend 5 – Bunte Farben und die Frage nach der Symmetrie

Heutige User, die im Internet unterwegs sind, freuen sich über bunte Farben. Und zwar über möglichst viele. Je bunter und farbenfroher sich eine Webseite repräsentiert, um so interessanter wird sie. Dieser Trend war bereits in den vergangenen Jahren zu bemerken und hat sich auch im neuen Jahr nicht geändert. Außerdem ist bei dem Design ein deutlicher Trend von symmetrischen Webseiten mit gleichen Strukturen hin zur Asymmertrie zu beobachten. Was auf den ersten Blick für viele Menschen wie eine Kleinigkeit wirken mag, kann sich nachhaltig auf den Erfolg des eigenen Internetauftritts auswirken und sollte daher stets im Hinterkopf behalten werden.

Fazit und Zusammenfassung

Auch das Jahr 2018 ist wieder voller Trend im Bereich der Web Entwicklung. Auch wenn viele der hier vorgestellten Trends sicherlich für die meisten Webmaster keine große Überraschung sein dürften, so werden sie doch häufig ignoriert oder zumindest vernachlässigt. Möchten Sie mit der Zeit gehen und Ihren Besuchern eine moderne Webseite bieten, die sich und Ihr Unternehmen verkauft, dann kommen Sie nicht um die Umsetzung dieser Trends und die damit verbundene Optimierung von Ihrem Internetauftritt herum.

Über den Author:

Shopboostr ist eine Full-Service E-Commerce Agentur aus Berlin & München spezialisiert auf das digitale Umfeld – und verhelfen Unternehmen bei der Entwicklung innovativer Onlineshops, Marktplätze sowie Online Plattformen. Möchten Sie eine Online Plattform erstellen lassen, dann nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Datenschutzinfo