Warum immer mehr Österreichische Unternehmer auf eine virtuelle Telefonanlage umsteigen

1180 Aufrufe 0 Comment

Für kleine und mittlere Unternehmen ist es von entscheidender Bedeutung, problemlos mit Lieferanten, anderen Geschäftspartnern und Kunden kommunizieren zu können. Auch die Kommunikation zwischen verschiedenen Mitarbeitern und Abteilungen ist von entscheidender Bedeutung. Für KMU ist die Kombination aus Anrufen, E-Mails und Apps oft überwältigend, vor allem wenn die Mitarbeiter auch von zu Hause aus arbeiten. Eine traditionelle Telefonie-Infrastruktur mit einer physischen Telefonzentrale und festen Telefonen verliert an Bedeutung. Die meisten Unternehmen entscheiden sich heute für gehostete Telefonie. Und sie haben guten Grund dazu. Schließlich sind diese Lösungen viel flexibler und kosteneffizienter.

Was ist Telefonie in der Cloud?

Eine Cloud Telefonanlage Österreich ist eine Komplettlösung für die Geschäftstelefonie, die vollständig über das Internet läuft. Dies wird auch als VoIP-Anruf bezeichnet, was für Voice over Internet Protocol steht. Ein bisschen wie bei den Apps auf dem Handy. Es handelt sich im Wesentlichen um Telefonie als Dienstleistung und nicht als Produkt. Alle Funktionen sind über das Internet zugänglich und leicht einzurichten.

Da es sich um einen Dienst handelt, wird er oft von einem VoIP-Anbieter zu einer attraktiven monatlichen Pauschale angeboten, die zahlreiche nützliche Funktionen enthält.

Welche Möglichkeiten bietet die Cloud-Telefonie für kleine und mittlere Unternehmen?

Die Tatsache, dass sich alles in der Cloud abspielt, eröffnet eine unendliche Welt von Möglichkeiten, die für kleine und mittlere Unternehmen bisher unzugänglich waren.

Flexible Zugänglichkeit

Eine Telefonzentrale, die nur an einem Ort funktioniert, gehört der Vergangenheit an. Die Mitarbeiter von heute müssen in der Lage sein, von überall und von verschiedenen Geräten aus zu telefonieren, zu videochatten, E-Mails zu versenden und Apps zu nutzen.

Die wichtigste Funktion der Cloud-Telefonie und damit ihr wichtigster Vorteil ist, dass das System über Apps funktioniert, die mit Mobiltelefonen, Computern und Tablets kompatibel sind. Um einen Anruf zu tätigen, muss man lediglich die Anwendung installieren und über eine Internetverbindung verfügen.

In Zeiten, in denen die Heimarbeit zur Regel geworden ist, ist eine flexible Erreichbarkeit einfach unverzichtbar.

Alles übersichtlich in einem Online-Portal

Ein weiterer Vorteil einer VoIP-Telefonanlage ist, dass alle Aspekte mit wenigen Mausklicks von einem Online-Dashboard aus verwaltet werden können. Sie sind also nicht mehr auf den Telefonanbieter oder einen Techniker angewiesen, um bestimmte Optionen zu ändern. Zum Beispiel Hinzufügen neuer Benutzer, Ändern von Einstellungen, automatische Anrufweiterleitung, Gesprächsaufzeichnung, Ändern von Berechtigungen. Damit hat ein Unternehmer die volle Kontrolle über die Geschäftstelefonie.

Intelligente Rufumleitung

Wenn Sie mit mehreren Mitarbeitern arbeiten, ist es eine schwierige Aufgabe, alle eingehenden Anrufe effizient an die richtige Person weiterzuleiten. Dafür müssen Sie entweder eine Vollzeit-Empfangsdame einstellen oder eine teure Telefonzentrale kaufen. Mit moderner Telefonie in der Cloud gehört auch dieses Problem der Vergangenheit an.

Dank eines IVR- oder Interactive Voice Response-Systems können Sie im Handumdrehen ein intelligentes Anrufweiterleitungsmenü einrichten. Ein IVR-System ist das schlagende Herz einer Telefonzentrale in der Cloud. Es empfängt Anrufer und leitet sie an die entsprechenden Personen in Ihrem Unternehmen weiter. Die Rufumleitung kann über ein herkömmliches Auswahlmenü oder sogar automatisch auf der Grundlage von Daten des eingehenden Anrufs erfolgen, z. B. der angerufenen oder klingelnden Nummer, dem Datum und der Uhrzeit.

Noch besser ist die Tatsache, dass Sie Anrufe auch je nach Verfügbarkeit der Mitarbeiter weiterleiten können. Die Anrufe werden dann einfach an die zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Mitarbeiter weitergeleitet.

Digitaler Anrufbeantworter

Die digitale Voicemail ist für Unternehmen, die viele Kundenanrufe bearbeiten müssen, ein echter Gewinn. Es transkribiert die aufgezeichneten Nachrichten automatisch in eine Textnachricht und sendet sie dann per E-Mail an den betreffenden Mitarbeiter. Sie können sie auch über eine App anhören. Kein lästiges Einwählen und keine Codes zum Abhören von Sprachnachrichten. Die Mitarbeiter erhalten die Nachrichten in ihrer Mailbox und können sofort mit der Beantwortung von Fragen und der Unterstützung der Kunden beginnen.

Virtuelles Callcenter

Wenn Sie diese Vorteile und Funktionen der Cloud-Telefonie kombinieren, steht Ihnen ein echtes virtuelles Callcenter zur Verfügung. Jeder Anruf ist wichtig, und mit intelligenten Auswahlmenüs, intelligenter Anrufweiterleitung und einfacher Änderung des Endziels wird jeder Anruf sofort an die richtige Person weitergeleitet.

Leicht zu merkende Telefonnummern

Grundsätzlich ist es möglich, alle geschäftlichen Rufnummernvarianten über eine moderne Telefonanlage zu registrieren und zu verwalten.

Grob gesagt, gibt es 3 Möglichkeiten.

1. Lokale Nummern

Man kann eine Wien Telefonnummer, eine Salzburger 662 Nummer und so weiter wählen. Auf diese Weise kann man das Beste aus beiden Welten nutzen: eine professionelle geschäftliche Festnetznummer auf Handy. Ein Hindernis, mit dem viele Unternehmer seit einiger Zeit zu kämpfen haben, denn eine mobile Telefonnummer sieht auf einer Visitenkarte weit weniger professionell aus.

2. Nationale Telefonummern

0720-Nummern sind nicht-geografische Nummern, die einzeln oder in kleineren Blöcken registriert werden. Da diese Nummern nicht regional gebunden sind, sind sie ideal für landesweit tätige Organisationen, aber auch für kleinere Unternehmer oder Selbstständige. Diese Rufnummer spricht Kunden in ganz Österreich an. Eine 0720 Nummer ist eine nationale Nummer, die zum Ortstarif angerufen werden kann. Für den Anrufer fallen also die gleichen Kosten an wie für Anrufe ins örtliche Festnetz. Eine 0720 Nummer ist sowohl für den Nummerninhaber als auch für den Anrufer von Vorteil. Eine 0720 Nummer ist besonders bei Webshops und IKT-Unternehmen beliebt.

Eine nationale Alternative ist die 0800 Nummer. So können Interessenten kostenlos anrufen. Eine 0800-Nummer verleiht Unternehmen also ein kundenfreundliches Image. Ein möglicher Nachteil von 0800-Nummern (im Vergleich zu 0720-Nummern) ist, dass sie nicht aus dem Ausland angerufen werden können. Wie bekommt man eine 0800 Nummer? Heutzutage können Sie dies ganz einfach online über den 0800 Nummern Österreich beantragen Webshop tun. Oder über die App.

3. Ausländische Nummern

Eine internationale Telefonnummer ist auch eine der Möglichkeiten, denken Sie zum Beispiel an eine USA Telefonnummer oder Telefonnummer Schweiz.

Telefonie in der Cloud ist die Zukunft

Eine KMU Telefonanlage bietet Ihnen mehr Flexibilität, mehr Kontrolle und niedrigere Kosten, was für kleine und mittlere Unternehmen immer eine gute Sache ist. So können Sie sich als Unternehmensleiter auf das Wachstum Ihres Unternehmens und die Steigerung der Kundenzufriedenheit konzentrieren. Und gerade weil es so einfach und effizient ist, brauchen Sie kein besonderes Fachwissen, keine Ausbildung und kein Fachpersonal, um all diese praktischen kleinen Geräte zu benutzen.

Als Unternehmer haben Sie ohnehin schon genug um die Ohren. Das Letzte, was Sie wollen, ist, sich den Kopf über die komplizierten Details einer Telefonzentrale zu zerbrechen. Kurz gesagt, Telefonie in der Cloud bietet alles, was kleine Unternehmen brauchen, um in einer zunehmend wettbewerbsorientierten und sich schnell verändernden Geschäftswelt erfolgreich zu sein.