5 Evergreen-Trends im Online Marketing – Von Youtube Werbeanzeigen bis TikTok

969 Aufrufe 0 Comment

Immer mehr Unternehmen vertrauen auf bewährte Online-Medien und setzen im Marketing auf bekannte Tools, wie etwa Youtube Werbeanzeigen. Doch sind diese Plattformen immer noch am Puls der Zeit? Welcher Trend im Online-Marketing taugt langfristig und worauf solltest du besser verzichten? Hier findest du 5 Evergreen-Trends, die im Online-Marketing nicht mehr wegzudenken sind.

Youtube Werbeanzeigen ein längst unterschätztes Medium

Lustige Videos, Erklärvideos oder einfach beim Arbeiten zu einer guten Musik lauschen. All das wird von YouTube Nutzern gerne wahrgenommen. Insbesondere die Vielfalt der Videos und diese uneingeschränkt und kostenfrei zu nutzen, macht die Plattform für viele Nutzer so interessant.

Wie effektiv sind Youtube Werbeanzeigen wirklich?

Doch auch für Unternehmen ist die Plattform ein attraktives Medium und kann diesen als Werbekanal einiges bieten. Die Plattform ist nicht ohne Grund seit vielen Jahren eine der effektivsten Werbeflächen und generiert unzählige Anzahlen von Aufrufen Monat für Monat.

Youtube Werbeanzeigen erscheinen nur bei relevanten Zielgruppen, was die Plattform auch so interessant für diverse Unternehmen macht. Mit einem kurzen Clip vor oder zwischen einem Video haben die Nutzer kaum noch ein Problem. Allen voran, wenn diese Clips mit interessanter Werbung bespielt werden. Es lohnt sich also, die ein oder andere Anzeige auf YouTube zu schalten!

Der Fun-Kanal TikTok

Zu Beginn wurde TikTok noch von vielen belächelt. Obwohl die Plattform enorm schnell hohe Reichweiten erzielen konnte, wurde sie lange Zeit nur von der jüngeren Zielgruppe zum Spaß genutzt. Die Möglichkeit bezahlter Werbung gab es nicht wirklich und man wusste nicht recht, wie man mit ein paar lustigen Sekunden im Netz Geld verdienen soll.

TikTok wird als Werbekanal längst unterschätzt

Genau mit dieser Art von Videos lässt sich allerdings besonders schnell Reichweite erzielen. Viele Nutzer sind genervt von langen Werbungen und sehnen sich nach Alternativen. Diese kann der Kanal durchaus bieten.

Ein 15-sekündiges Video einer prominenten Person, die Werbung für eine neue Zahnbürste macht, wird sichtlich lieber gesehen als die Zahnarztwerbung im Fernsehen.

PPC-Werbeanzeigen auf Facebook sorgen für größere Gewinne

Facebook verzeichnet nach wie vor einen großen Andrang im Bereich Online-Marketing und ist aus dem Werbebereich nicht mehr wegzudenken. Pay-Per-Click-Anzeigen sind beliebte Werbeformate.

Tipps für erfolgreiches Facebook Marketing

– Achte auf die Überschrift, sie sollte für Aufmerksamkeit sorgen.

– Verwende ein Bild oder Video, das die Neugierde deiner Kunden weckt.

– Lass das Bild sprechen und platziere möglichst wenig Text darauf.

LinkedIn Marketing, hat dieses Werbemedium Zukunft?

Neben PPC-Werbeanzeigen auf Facebook gibt es auch PPC-Kampagnen auf LinkedIn. Mit PPC-Kampagnen auf Facebook und LinkedIn trifft man eher ältere und hochpreisige Kunden. Diese wollen meist mehr über das beworbene Produkt oder die Dienstleistung erfahren, sind aber auch bereit, dafür mehr Geld auszugeben.

LinkedIn Marketing hat sich zu einem professionellen Kanal, besonders zwischen Unternehmen, entwickelt. Es ist eine seriöse Plattform für das persönliche Profil und die Steigerung der eigenen Reichweite. LinkedIn Marketing bietet dir insbesondere bei anderen Unternehmen eine vergrößerte Reichweite.

Lohnt sich ein Podcast noch?

Die Antwort lautet: Ja, natürlich! Podcasts sind gefragter denn je. Damit erreichst du genau die Zielgruppe, die sich für deine Nische interessiert, weshalb das Medium gerade für Start-ups so interessant ist. Ein Podcast eignet sich perfekt, um seine Dienstleistung und Produkte anzubieten und sich als Person vorzustellen.

Eine ideale Art der Vermarktung ist ein Gastauftritt in einem bekannten Podcast. Dieser verfügt bereits über eine große Reichweite und ist das optimale Werbemedium für dein Unternehmen.

Was ist eigentlich der Unterschied von Youtube zu Facebook Werbeanzeigen?

Facebookwerbung ist meist die erste Wahl, wenn es darum geht, Produkte über das eigene E-Commerce-Business zu vermarkten. Bietet man sich allerdings als Person mit seiner Dienstleistung an, sind Youtube Werbeanzeigen garantiert eine geeignete Alternative.

Der Unterschied von Youtube zu Facebook Werbeanzeigen liegt im Angebot des Unternehmens. Während Facebook-Anzeigen besser für ein Produkt und Bild funktionieren, da diese dort schnell einmal übersprungen werden, gibt YouTube die Möglichkeit, mit Videos von bis zu 30 Sekunden die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf sich zu ziehen. Das eignet sich hervorragend für Dienstleistungen.

Wird die Anzeige einmal vor einem Video ausgespielt, ist die Chance hoch, dass der Nutzer sich diese bis zum Ende ansieht und vielleicht sogar direkt auf die Unternehmensseite klickt.

Das erhöht die Chance eines Kaufes enorm und generiert zuversichtlich neue Kunden. Und seien wir ehrlich: Wer liebt es nicht, einmal die volle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen?