Tipps für eine effiziente Einrichtung von Großraumbüros

723 Aufrufe 0 Comment

Aufgrund der Geräuschkulisse, die branchenabhängig an einen Bienenstock erinnert, genießen Großraumbüros nicht den besten Ruf. Um die Motivation der Mitarbeiter und damit ihre Effektivität zu steigern, hilft eine durchdachte Einrichtung der Bürofläche. Bei dieser stehen kurze Kommunikationswege und integrierte Komfortbereiche im Mittelpunkt.

Die Vorteile von Großraumbüros in den Fokus stellen

Kritiker von Großraumbüros führen als Nachteile von Großraumbüros folgende Punkte an:

  • erhöhter Lärmpegel,
  • fehlende Individualität beim Einstellen von Raumtemperatur oder Beleuchtung,
  • zum Teil enge Arbeitsplätze.

Die Vorzüge dieser Bürolösung geraten dabei in den Hintergrund. Großraumbüros ermöglichen aufgrund kurzer Wege eine schnelle und direkte Kommunikation untereinander. Das erleichtert Absprachen während einzelner Arbeitsprozesse und kann das Gemeinschaftsgefühl der Kollegen erhöhen. Neben der vereinfachten Kooperation bieten diese Büros die Möglichkeit, einen modernen Workspace für Teams aufzubauen.

Die Mitarbeiter sitzen nicht allein in ihren Büros. Sie tüfteln gemeinsam an großen Arbeitsplätzen an neuen Ideen und Projekten. Um dem Großraumbüro mehr Gemütlichkeit einzuhauchen, steht die effiziente Arbeitsplatzgestaltung an erster Stelle. Großzügige und offene Arbeitsbereiche geben den Mitarbeitern die Möglichkeit, die eigene Kreativität frei zu entfalten. Ergonomische und individuell einstellbare Bürostühle ermöglichen das rückenschonende Sitzen.

Damit sich die Mitarbeiter zwischendurch die Beine vertreten, empfehlen sich Freiflächen innerhalb der Büroräume. Bereits der kurze Weg zur Kaffeeecke erlaubt es, die Glieder auszustrecken und verspannte Rückenmuskeln zu lockern.

Professionelle Kaffeeautomaten für jede Branche empfehlen sich auch für Großraumbüros

Apropos Kaffeeecke, für viele Mitarbeiter gehört während der Arbeit eine Tasse Kaffee auf den Schreibtisch. Dies gehört zum Wohlfühlfaktor und sollte auch für Großraumbüros im Fokus stehen. Mit dem schmackhaften Heißgetränk stärken sie sich und tanken neue Energie.

Um für den Kaffee nicht allzu weit laufen zu müssen und dabei Zeit zu verlieren, bietet sich ein professioneller Kaffeeautomat im Großraumbüro an. In hochfrequentierten Büroräumen empfehlen sich Modelle, die zwei Tassen Kaffee gleichzeitig aufbrühen. Bei hochwertigen Geräten hält sich die Lautstärke in Grenzen, sodass diese die Arbeitsabläufe der anderen Mitarbeiter nicht beeinträchtigen.

Alternativ finden Kaffeeautomaten in den Pausenräumen von Unternehmen Platz. Während der Erholungszeit genießen die Mitarbeiter zusammen einen Kaffee und tauschen sich über den Arbeitsalltag aus.

Temperatur und Lärmpegel im Großraumbüro regulieren

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung empfiehlt in ihrem Bericht „Klima im Büro – Antworten auf die häufigsten Fragen“ eine Temperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius in Großraumbüros. Das individuelle Wärmeempfinden der Mitarbeiter führt dazu, dass sie diese kälter oder wärmer wahrnehmen. Sinnvoll ist die Empfehlung, sich im „Zwiebellook“ zu kleiden. Bei Bedarf ziehen fröstelnde Kollegen die Strickjacke über. Schwitzt ein Mitarbeiter, entledigt er sich problemlos seines Pullovers.

Des Weiteren ergibt es Sinn, die Sitzplätze nach den Bedürfnissen der Mitarbeiter zu verteilen. Für jene, die schnell frieren, bietet sich ein Arbeitsplatz in der Nähe der Heizung an. Neben der Heizungseinstellung stellt die Klimaanlage in Großraumbüros zum Teil ein Streitthema dar. Beim Klimatisieren der Räume während der warmen Jahreszeit empfiehlt sich zwischen Innen- und Außentemperatur eine maximale Differenz von sechs Grad Celsius.

Einen weiteren Aspekt in einem Großraumbüro bilden die allgegenwärtigen Hintergrundgeräusche. Drucker oder Scanner zerren mit ihrem Rauschen und Piepen ebenso an den Nerven wie das Klackern der Tastatur. Vorrangig bei Aufgaben, die Konzentration erfordern, stellt eine hohe Geräuschkulisse ein Problem dar. Um den Lärmpegel in Grenzen zu halten, empfiehlt sich eine schalldämpfende Einrichtung. Raumgliederungssysteme und Stellwände brechen Schallwellen. Allerdings nehmen sie im Büro Platz weg. Eine weitere Lösung stellen schallabsorbierende Büromöbelsysteme dar.

Die Akustikmöbel stehen in zahlreichen Ausführungen zur Wahl. Hochqualitative Modelle ermöglichen wie klassische Büromöbel eine individuelle Anpassung an die Bedürfnisse der Mitarbeiter. Beispielsweise entscheiden diese frei über die gewünschte Tisch- und Stuhlhöhe.

Beleuchtung und Dekoration im Großraumbüro

Um alle Bereiche in einem Großraumbüro zu erhellen, kommen Tageslichtlampen zum Einsatz. Zusätzlich benötigt jeder Arbeitsplatz eine Arbeits- oder Schreibtischleuchte. Damit der Wohlfühlfaktor innerhalb der Büroräume nicht auf der Strecke bleibt, empfehlen sich Grünpflanzen als natürliche Dekorationsobjekte. Vorzugsweise handelt es sich um pflegeleichte Blickfänger, die gleichzeitig als Geräuschschlucker fungieren. Beispiele sind:

  • Gummibaum
  • Yucca-Palme
  • Drachenbaum
  • Efeutute