Aus alt mach neu – kreiere ein “Smart Building” aus deinem Bürogebäude

101 Aufrufe 0 Comment

Die Begriffe Smartphone und Smart Home sind vielen bereits ein Begriff. Doch worum handelt es sich bei einem Smart Building? Damit sind vernetzte und intelligente Büroimmobilien gemeint, die du bei SKEPP mieten kannst. Hier laufen viele Vorgänge automatisch ab, was zu einer deutlich verbesserten Energieeffizienz führt. Wenn du ein smartes Büro mieten möchtest, findest du hier die wichtigsten Facts.

Was man unter einem Smart Building versteht

Das Thema Digitalisierung hat mittlerweile auch den Büroimmobilienmarkt erreicht. Wer beim Bürogebäude mieten in Wien auf innovative Technik setzt, entscheidet sich für ein Objekt mit innovativer Technik. Verschiedene Prozesse innerhalb des Gebäudes sind miteinander vernetzt und steuern sich zum Teil selbst. Das ermöglichen unter anderem Sensoren, die mit intelligenten Geräten gekoppelt sind. Diese kommunizieren mit dir als Nutzer und untereinander. Voraussetzung dafür ist ein stabiles „Internet der Dinge“. Damit meint man die Vernetzung von intelligenten Geräten, die Grenzen zwischen virtueller und realer Welt immer mehr auflösen. Teilweise wird dein Input als User überflüssig, da das System selbst die Steuerung übernimmt. Einige Objekte in Hamburg folgen bereits diesem Trend: Hier ermöglicht vernetzte Technik zeitgemäßes Arbeiten.

Wie ein Smart Building entsteht

Viele Neubauten sind heute schon als Smart Building ausgestattet. Doch auch Bestandsobjekte können mittels Officekit auf das neue Gebäudemangementsystem umgestellt werden. Es lässt sich in vielen Fällen in bereits bestehende Netzwerke eingliedern.Die praktische App ist flexible erweiterbar und lässt sich genau auf die Bedürfnisse deines Unternehmens zuschneiden.

Sicherheits- und Überwachungssysteme gibt es bereits seit längerem. Die nach den Grundsätzen eines Smart Buildings programmierten System zeigen Probleme jedoch nicht nur auf, sondern analysieren und lösen sie zum Teil sogar selbst. Dir bleibt die wenig zeitintensive Kontrollarbeit. Im Nu integrierst du neue Prozesse wie eine Zahlungsstation im Restaurant für das Mittagessen oder Smart Locks, die nur Befugten Zutritt zum Gebäude gewähren. Eine digital Rezeption empfängt deine Besucher und benachrichtigt dich über ihr Eintreffen. Wenn du in allen Räumen Sensoren einbaust, erhältst du laufend Informationen über die Luftfeuchtigkeit, Temperatur und die Lichtverhältnisse.

Vorteile eines Smart Buildings für Unternemen

Da du auch von unterwegs die Temperatur, das Licht und andere Faktoren steuern kannst, arbeiten deine Mitarbeiter im Smart Building immer bei optimalen Verhältnissen. Außerdem ist es möglich, die Raumtemperatur abzusenken, wenn sich niemand im Büro befindet. Dadurch sinken die Betriebskosten erheblich und du leistest einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Durch Maßnahmen wie dem digitalen Rezeptionisten oder der Scan Funktion in der Kantine sparst du an Personalkosten. Somit bleibt mehr Geld übrig, um deine Mitarbeiter mit Inzentives zu verwöhnen und damit die Motivation zu verbessern. In einem Smart Building herrschen perfekte Rahmenbedingungen für effizientes Arbeiten.