Diese Faktoren machen einen guten Onlineshop aus

789 Aufrufe 0 Comment

Für Unternehmen, die Waren produzieren oder mit ihnen handeln, gehört ein Onlineshop zu den wichtigen Marketingfaktoren. Über die Plattform informieren sich Neu- und Bestandskunden über die verschiedenen Produkte und können sie direkt kaufen. Das erhöht die Attraktivität des Anbieters und wirkt sich positiv auf den Kundenkreis aus.

Welche Vorzüge bietet der Onlineshop den Käufern?

Laut einer im Jahr 2022 veröffentlichten Statista-Umfrage gehören zu den Vorteilen, die Kunden an Onlineshops schätzen:

  • das bequeme Einkaufserlebnis,
  • die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten,
  • die große Auswahl,
  • die einfachen Vergleichsmöglichkeiten.

Ebenfalls sehen die im Jahr 2019 befragten Teilnehmer den Wegfall von Wartezeiten als positiv an. Aufgrund der Annehmlichkeiten, die der Einkauf online bietet, entscheiden sich zahlreiche Unternehmen für einen eigenen Onlineshop. Bei dessen Einrichtung spielen Faktoren wie eine benutzerfreundliche Navigation und Transparenz eine Rolle.

Welche Eigenschaften braucht ein guter Onlineshop?

Der Erfolg eines Onlineshops hängt eng mit einem positiven Kauferlebnis der Besucher zusammen. Bietet er eine übersichtliche und unkomplizierte Menüstruktur, finden sich potenzielle Käufer schnell zurecht. Die einfache Navigation erleichtert es ihnen, nach Waren zu suchen und diese zu bestellen. Fehlt ihnen die Übersicht im Onlineshop, erhöht sich das Risiko, dass sie einen begonnenen Bestellprozess abbrechen.

Das gleiche Problem tritt auf, wenn der Shop unseriös wirkt. Ein sicheres und angenehmes Einkaufserlebnis im Internet bieten transparente Onlineshops. Sie informieren gut sichtbar über Preise und Versandkosten. Vorzugsweise stehen die wichtigsten Produktinformationen kompakt neben dem Produktbild. Ebenso erhalten die Seitenbesucher leicht Zugriff auf:

  • Impressum,
  • Datenschutzrichtlinien und
  • AGB.

Einen weiteren Faktor, der für einen seriösen Onlineshop inzwischen obligatorisch ist, stellt die SSL-Verschlüsselung beim Datentransfer dar.

Vorzugsweise bietet ein Onlineshop den Käufern eine breite Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten. Neben dem Kauf auf Rechnung empfiehlt es sich, die Zahlung per Kreditkarte, Lastschrift oder über PayPal zu ermöglichen.

Nach Bestellung und Bezahlung erhalten die Kunden per E-Mail eine Bestellbestätigung, die nochmals die wichtigsten Bestelldaten zusammenfasst. Ebenso relevant zeigen sich zuverlässige Lieferinformationen.

Einen benutzerfreundlichen Service, der vorwiegend Spontankäufer anspricht, bildet die „Gastbestellung“. Bei dieser brauchen Käufer kein Kundenkonto, um Waren zu bestellen.

Eine Shopify Agentur erleichtert die Einrichtung eines Onlineshops

Kleinunternehmer oder große Unternehmen profitieren aus mehreren Gründen von einem eigenen Onlineshop. Mit seiner Hilfe erreichen sie ihre Zielgruppe ortsunabhängig und schnell. Weltweit können potenzielle Käufer über das Internet einen Blick auf das Sortiment werfen und jederzeit eine Kaufentscheidung treffen. Eine Shopify Agentur erleichtert die Einrichtung eines Onlineshops, indem sie ein effizientes Shopsystem zur Verfügung stellt. Sie kümmert sich um:

  • die notwendige Zielgruppenanalyse,
  • die Strategie hinter dem Shop sowie
  • um dessen Designentwicklung.

Eine umfangreiche Shopify-Expertise bietet die Suchhelden GmbH, deren Hauptsitz sich in Osnabrück befindet. Branchenunabhängig optimiert das 2012 gegründete Unternehmen den Internetauftritt seiner Kunden.